Jösses, Moarré un Josep

Jösses, Moarré un Josep

8,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

In der Rhön ist es ein Ausdruck des Erschreckens, Entsetzens oder ungläubigen Staunens.

In Situationen, in denen wir die Worte „Jösses, Moarré un Josep“ benutzen, steigt der Blutdruck, die Pupillen weiten sich und der Körper stößt eine Extraportion Adrenalin aus.

Dabei handelt es sich eigentlich um die friedlichsten Personen der Weltgeschichte, und zwar um Jesus, Maria und Josef, also die heilige Familie, das Zentralorgan des Weihnachtsfestes.

Trotzdem bringen wir diesen emotionalen Ausruf so gut wie nie mit dem Christfest in Verbindung.

Vielleicht liegt es daran, dass wir, im Trubel der Festtage, den ursprünglichen Bezug zu Weihnachten aus den Augen verlieren.

Auch bei Franz Habersack ist die sogenannte „stille Zeit“ alles andere als still.

Viele entfesselte Geschichten, Gedichte und Liedtexte rund um Advent, Heiligabend und Silvester haben sich in dem Rhöner
Autor aufgestaut und in diesem Buch ein Ventil gefunden.

Die reine Freude an der Rhöner Mundart hat auch andere regionale Autoren dazu bewegt Texte für dieses Buch zur Verfügung zu stellen.

Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit und genießen Sie, dass es anderen Menschen in diesen Tagen ganz ähnlich ergeht wie Ihnen.


Achtung! Das Buch kann Spuren von Rhöner Mundart enthalten.